Wohnungsbau Matthiasstraße
Das siebengeschossige Mehrfamilienhaus markiert ein Eckgrundstück im dicht bebauten Berliner Innenstadtbezirk Friedrichshain. Das Gebäude grenzt an die denkmalgeschützte Anlage des Georgen-Parochial-Friedhofes und profitiert von dessen parkartiger Atmosphäre. Während die gewerblichen Erdgeschossbereiche durch die hohe Friedhofsmauer eingefasst sind, öffnen sich die Obergeschosse mit großzügig verglasten Loggien nach Süden und Westen in den Straßenraum. Somit sichern die Grundrisse den Bewohnern sowohl Anschluss an das bunte Treiben auf der Straße als auch den Blick ins Grüne.

Der Entwurf verfolgt eine Mischung von 1,5 Zimmer-Wohnungen und größeren 4-Zimmer-Wohnungen. Sämtliche Wohneinheiten verfügen über Balkone oder Terrassen. Die raumhohen Verglasungen sorgen für ein großzügiges Raumgefühl, insbesondere in der Verbindung mit dem attraktiven Außenraum.

Die Geschossdecken sind in der Fassade ablesbar und geben dem Haus zusammen mit den durchlaufenden Geländern eine strenge horizontale Gliederung.

  • Standort: Matthiasstraße 11, 10249 Berlin-Friedrichshain
  • Bauherr: UTB Bauträger und Projektmanagement GmbH
  • Architekten: Veauthier Meyer Architekten
  • Fertigstellung: 2011-2012
  • Größe: 3.200 m² BGF