Veauthier Architekten

Andreas Veauthier

Andreas Veauthier studierte an der TU Berlin und der UP6 in Paris. Nach seinem Diplom 1994 arbeitete er während der ersten vier Berufsjahre bei Sauerbruch Hutton und Anderhalten Architekten in Berlin.

1998 gründete er sein eigenes Büro. Von 1998-2001 arbeitete er als Kontaktarchitekt von Edouardo Souto de Moura und Alvaro Siza am Neubau des Portugiesischen Pavillons auf der Expo 2000 in Hannover.

2001 gewann Andreas Veauthier zusammen mit den Büros Machleidt, Thomanek und GRI den eingeladenen Wettbewerb zur Rahmenplanung für den Universitätscampus in Saarbrücken. Das Team arbeitete zwei Jahre intensiv an dem Masterplan, der die Entwicklungsmöglichkeiten der Universität bis ins Jahr 2020 aufzeigt. Seit dieser Rahmenplanung spezialisierte sich das Büro auf Neubauten im Bildungsbereich.

2007 gewannen Andreas Veauthier und Nils Meyer den Wettbewerb zur Erweiterung des Jugendstil-Stadtbades in Gotha. Die Partnerschaft Veauthier Meyer Architekten begleitete das Projekt von 2008 bis zu seiner Fertigstellung im Jahr 2014. Mit dem Projektstart in Gotha 2008 erarbeitete sich das Büro die Spezialisierung im Bäderbau und in der Sanierung von Schwimmbädern.

Parallel zur Arbeit in seinem Büro lehrte Andreas Veauthier von 2005 bis 2010 im Rahmen des Masterstudienganges Real Estate der TU Berlin. 2016 hatte Andreas Veauthier einen Lehrauftrag an der Beuth Hochschule in Berlin, 2017 einen Lehrauftrag an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden. Zahlreiche Vorträge, Gastkritiken und Preisrichtertätigkeiten begleiten seine Arbeit.

 

Team

Mark-Alexander Block
David Eder
Teodor Hribovsek
Gundula Pohl
Pola Pollok
Nathan Rouillier
Jörg-Martin Schreiber
Alexandru Tocilescu
Andreas Veauthier

 

Ehemalige Mitarbeiter

Jonas Agé, Frank Albert, Moritz Alt, Arda Bakaryol, John Barnbrook, Michael Baumgartner, Julia Behm, Daniela Buerger, Elvira von Bergen, Ronny Bittner, Lenin Cabarcas, Steve Chudzinski, Lena Eppinger, Agnes Fischer, Helge Fröhlich, Johannes Gramse, Jojo Grieger, Andreas Groh, Finja Hansen, Kathrin Hashimoto, Tilman Heiring, Stefi Heussner, Matthias Hoefker, Mario Hohmann, Daniel Höwekamp, Urte Juergens, Anna Pia Knebel, Ruth Kerber, Tanja Klein, Ulf Klöppel, Sebastian Klug, Nikolaus Knebel, Judith Knocke, Agnieszka Kociemska, Juliane Körner, Regina Koller, Fenja Kopf, Kristin Knothe, Sarah Kronemeyer, Andreas Landwehr, Jan Liebscher, Bettina Ludwig, Minu Mach, Patrick Maeder, Dennis Marsch, Oliver Mai, Swantje Meiners, Iko Mennenga, Doris Mergler, Nils Meyer, Sabine Miedlich, Alex Moers, Julia Moeller, Yanick Modjo, Saskia Nurie, Duc Ngyen, Edda Ostertag, Radim Oblouk, Daniel Pataki, Dominika Plümpe, Tobias Reckert, Thomas Reinke, Detert Renner, Andreas Ressel, Isa Röseler, André Rösch, Martino Sacchi, Carolin Schaufel, Julia Schimmel, Andrea Schmidt, Martin Schmöe, Andreas Schön, Andrea Schwuchow, Fritz Schröder, Karsten Schulz, Eva Seifert, Mia Seuss, Fides Sigeneger, Rita Skonetzki, Philip Steger, Philipp Strugalla, Efi Tsitsi, Tina Trompter, Manuela Unger, Erik Vellinga, Petra Vellinga, Dorrit von Samson, Henning von Wedemeyer, Hendrik Wessels, Virginia Wildfeuer, Tobias Wille, Claudia Zanlungo, Volker Zimmermann.