Veauthier Architekten

Abbildung von Willy-Brandt-Schule Warschau Abbildung von Willy-Brandt-Schule Warschau Abbildung von Willy-Brandt-Schule Warschau Abbildung von Willy-Brandt-Schule Warschau

Willy-Brandt-Schule Warschau

Der Entwurf fasst die Schulräume und die Turnhalle in einem klaren, dreigeschossigen Baukörper zusammen, der einen Pausenhof umschliesst. Drei große "Innen-Räume", die Aula, der Pausenhof und die Turnhalle, finden sich in einer Abfolge, die Klassen- und Fachräumen flankieren bzw. umfassen diese Mitte.

Die drei großen "Innen-Räume" können im Sinne von "Orten der Möglichkeiten“ mit unterschiedlichsten Nutzungen bespielt und nach Bedarf zusammengeschaltet werden. Sie sind Räume der Offenheit und Gastlichkeit, stellen ebenso Schule, Forum wie Begegnungsstätte dar.

Die Unterrichtsräume richten sich einerseits nach der am besten geeigneten Himmelsrichtung aus (sämtliche Klassenräume nach Südosten), andererseits orientieren sich deren Aufenthalts- und Erschliessungsbereiche nach Innen zum Pausenhof.

Im Wechsel der Benutzung und Bespielung der unterschiedlichen Räume entsteht eine Raum-Vielfalt ebenso wie eine Vielfach-Nutzbarkeit der Schule.

Standort
ul. Św. Urszuli Ledóchowskiej 3 02-972 Warszawa
Bauherr
BBR
Architekten
Veauthier Meyer Architekten
Leistungen
Beschränkter Realisierungswettbewerb
Fertigstellung
2007
Größe
9.920 m2 BGF