Veauthier Architekten

Abbildung von Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium Abbildung von Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium Abbildung von Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium Abbildung von Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium

Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium

Der Brand der 1937 errichteten Sporthalle führte zu einem herben Verlust für den städtebaulichen Raum der Schule. Der Entwurf macht es sich zur Aufgabe den “Verlust” neben dem “Gewachsenen” und dem “Neuen” als gleichberechtigt zu verstehen. Gewachsenes soll erhalten werden, Verlust sichtbar gemacht werden und Neues hinzugefügt werden. So wird die Zukunft auch etwas von der Vergangenheit erzählen.

Lage und Größe der neuen Sporthalle soll keine weitere Beunruhigung in den wahrnehmbaren Raum und in die Funktionsabläufe der Schule bringen. Das Konzept der neuen Sporthalle zielt deshalb auf eine identitätsstift ende Selbstverständlichkeit ab. Aus diesem Grund wird die Sporthalle längs am Römerweg angeordnet, mit ihrem hohen Hallenteil zur Strasse und dem eingeschossigen Umkleidetrakt zum Schulgelände.

Standort
Römerweg 30-32, 10318 Berlin
Bauherr
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Architekten
Veauthier Meyer Architekten
Leistungen
Beschränkter Realisierungswettbewerb
Fertigstellung
2014