Veauthier Architekten

Abbildung von Gräflicher Park Hotel & SPA Abbildung von Gräflicher Park Hotel & SPA Abbildung von Gräflicher Park Hotel & SPA Abbildung von Gräflicher Park Hotel & SPA

Gräflicher Park Hotel & SPA

Die denkmalgeschützte Anlage des Parkhotels in Bad Driburg wurde bei laufendem Betrieb umfangreich umgebaut und erweitert.

Dazu hat das Büro Veauthier Architekten einen Masterplan erarbeitet, der den denkmalgeschützten Bestand behutsam um die erforderlichen Ergänzungsbauten erweitert, ohne die städtebauliche Achse zu den Brunnenarkaden aufgeben zu müssen.

Die größte Bauaufgabe bestand in der Aufwertung des Hotels durch ein neues, zentrales Eingangsgebäude. Dieses „Orangerie“ genannte Gebäude ist seitdem zentrale Anlaufstelle und Verteiler im Hotelbetrieb.

Der zweite, wesentliche Eingriff überarbeitete die denkmalgeschützten Restaurant- und Konferenzbereiche, welche heute ein Publikum von bis zu 600 Personen aufnehmen können.

Die dritte, wesentliche Maßnahme formulieren zwei Neubauten für den Hotel-SPA mit einem 25m Aussenpool.

In einem weiteren Schritt wurden mehrere denkmalgeschützte Gästehäuser saniert. Darunter das Hölderlinhaus aus dem Jahr 1790. Dieses wurde bis auf sein Fachwerk rückgebaut und vollständig wieder aufgebaut.

Standort
Brunnenallee 1, 33014 Bad Driburg
Bauherr
Graf Oeynhausen Grundstückshandel und Grundstücksverwaltung Beteiligungs GmbH & Co. KG, Bad Driburg
Leistungen
Objektplanung LP 2-5, teilweise LP 2-8
Fertigstellung
2007
Größe
11.800 m2 BGF Umbau; 7.400 m2 BGF Neubau